Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: KSC Krombach 1992 e. V.
Artikel vom 15.12.2019

Remis für den KSC Krombach beim letzten Rückrundenkampf

Remis für den KSC Krombach beim letzten Rückrundenkampf

Die Saison der Hessen Verbandsliga Nord-Ost neigt sich dem Ende: Die Mannschaft des KSC Krombach bestreitet am Samstagabend zu Hause vor heimischem Publikum ihren letzten Kampf gegen den KSC Hösbach II.  Nach gut 70 Minuten trennen sich die beiden Ringervereine mit einem 15 zu 15 unentschieden.  Damit steht das Team von Enrico Stanik und Mannschaftsführer Stephan Kirchner aktuell im Mittelfeld der Liga und wird diesen Platz bis zum offiziellen Schluss am 21. Dezember 2019 voraussichtlich halten können.

Am letzten Abend beweisen die Jungen Ausdauer und Durchhaltevermögen. Niklas Seib tritt in der Gewichtsklasse bis 86 kg im Freistil an und bezwingt seinen Gegner deutlich nach Punkten. Auch Fabian Hug in der Gewichtsklasse bis 130 kg zeigt sich von seiner kämpferischen Seite. Ehrgeizig und motiviert hält er sechs Minuten lang gegen Azur Ganic stand. Auch wenn Fabian die Runde nicht für sich entscheidet, an Kampferfahrung hat er auf jeden Fall gewonnen.

Jan Bathon (61 kg), der im Freistil dem gegnerischen Sportler so einiges an Können abringt, wird geschultert genauso wie David Hofmann (57 kg) im Greco. Oliver Hug (98) behauptet sich im Greco, doch sein Widersacher ist im technisch überlegen. Punkte und damit Siege für den KSC Krombach holen Manuel Wissel im Greco bis 75 kg sowie Uwe Höfler im Freistil bis 71 kg, während Dirk Walter ohne Gegner mit Punkten von der Matte geht.

Eine deutliche Steigerung zum Vorjahresergebnis können Mannschaft, Trainer und Betreuer nach dem heutigen Abend verzeichnen. Das Team, das aus routinierten Sportlern und eine gute Handvoll Nachwuchsringern besteht, ist als Gruppe zusammengewachsen und beweist, das durchaus noch mehr Potential  in ihr steckt. Daher gilt es sich in den bevorstehenden zehn Monaten intensiv vorzubereiten bis die neue Saison wieder startet. Doch erst einmal verabschiedet sich die Mannschaft in die Weihnachtspause und bedankt sich bei Freunden, Familie, Fans, Sponsoren und Ehrenamtlichen für die Unterstützung in diesem Jahr.

Kontakt

Schulberg 6
63829 Krombach
06024 1623
06024 637683
E-Mail schreiben

Kontakt VG

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow beenden