Drei Bieter für Ausbau des Stadtwegs und der Straße "Am Steinküppel"
Main-Echo Pressespiegel

Drei Bieter für Ausbau des Stadtwegs und der Straße "Am Steinküppel"

Gemeinderat: Angebote für Straßenbau in Blankenbach teurer als geplant
Blankenbach  Die Aus­sch­rei­bung von Bau­ar­bei­ten ist in Zei­ten vol­ler Auf­trags­bücher der Un­ter­neh­men kein Zu­cker­sch­le­cken. Das hat auch die Ge­mein­de Blan­ken­bach nun er­fah­ren, die die Stra­ße "Am Stein­küp­pel" sa­nie­ren und ein Stück des Stadt­wegs aus­bau­en will. Von sechs an­ge­schrie­be­nen Un­ter­neh­men ga­ben nur drei ein An­ge­bot ab, wie Bür­ger­meis­ter Mat­thias Mül­ler (CSU) am Mon­ta­g­a­bend dar­leg­te. Al­le la­gen über den vom Pla­nungs­büro ge­schätz­ten Kos­ten.

Im vergangenen Herbst waren die Baumaßnahmen im Ortsteil Erlenbach mit 1,5 Millionen Euro angegeben worden. Die nun abgegebenen Angebote jedoch lagen laut Müller zwischen 2,3 und 2,5 Millionen Euro.

Als Gründe für das Ausschreibungsergebnis nannte Müller unter Verweis auf das Planungsbüro verschiedene Faktoren, die die Baumaßnahme verteuern. Dies seien zum Beispiel die große Kanaltiefe oder die engen Anliegerstraßen. Die Angebote könnten aber "als vertretbar" angesehen werden.

Welches Unternehmen den Zuschlag für die Arbeiten bekommt, wurde am Montag nicht entschieden. Denn bevor der Auftrag erteilt wird, muss die Freigabe der Regierung von Unterfranken vorliegen. Da der Gemeinderat erst im September wieder tagt, ermächtigten die Ortspolitiker Bürgermeister Matthias Müller einstimmig, den Auftrag an den wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben, sobald die Regierung grünes Licht gegeben hat.

23.07.2019
mehr unter www.main-echo.de
Schließen Drucken Nach Oben